Donnerstag, 7. Oktober 2010

Hallo zusammen, am Dienstag waren wir an der Weinstraße und haben eine kleine Wanderung unternommen. Ich hätte euch sooo gerne ein paar Bilder von den wunderschönen, bunten Wäldern gezeigt, aber leider war die Batterie am Foto leer und ich hatte es nicht bemerkt. Aber die vielen Kastanien (Keschde, wie sie bei uns heißen ) die wir gesammelt haben, möchte ich euch nicht vorenthalten.

Sehen die nicht lecker aus. Es sind mindestens 4 Kilogramm geworden. Das Sammeln hat großem Spaß gemacht und mein Mann konnte gar nicht mehr aufhören.

Sie sehen schon sonderbar aus diese stacheligen Früchte, aber schmecken auch sehr lecker. Bei uns in der Pfalz gibt es dann Keschdegemüse mit Rotkohl und Kotlett. Nur das auspuhlen ist so eine Sache. Aber da hilft nichts, nächste Woche will ich das unbedingt kochen. Was macht ihr so aus den Kastanien ? Hat noch jemand ein gutes Rezept ?
Noch einen schönen Abend und liebe Grüße Annerose


Kommentare:

  1. Hallo Annerose Ich habe ein gutes rezept für dih:Maronen,gedämpft(gedünstet)
    Zutaten:
    1000gMaronen,80g Fett oder Butter
    1-2 l Bouillon,1 Prise Zucker,Zitronensaft,
    20-40g frische Butter



    Geschälte Maronen in heißer Butter
    wiederholt wenden,mit Bouillon (eventuel
    mit etwas Bleichsellerie)knapp bedecken
    und 40-60 Minuten kochen.Zum Schluß etwas
    Zucher und Zitronensaft sowie etwas frische Butter dazugeben.
    Oder die Maronen auf einem Sieb mit etwas gesalzenem Wasser dämpfen,mit heißer Butter beträufelt servieren.Zu Kohlgerichten(Rotkohl,
    Rosenkol,gefülltem Wirsing ),zu Wild,Schweinw oder Hammelbraten,zu Apfelmus und Apfelkompott.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Annerose,
    ja, Keschde sind wunderbar, ich finde sie nebenbei noch wunderschön in ihrer glänzenden braunen Schale..:-)
    Wir machen sie manchmal auch im Backofen, einfach mit der Schale auf ein Blech und backen. Jeder schält sich seine selber, dazu trinken wir noch neuen Wein. Klingt vielleicht komisch, ist aber seeehr gesellig und unterhaltsam und macht viel Spass...;-))
    Viele Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    kleinschneiden und mit Knoblauch in gutem Olivenöl andünsten und zu Spaghetti mit Parmesan und Rotwein sind sie ein (Herbst-)Gedicht :)
    Guten Appetit
    Sinchen

    AntwortenLöschen
  4. Die Kastanien sind wunderschön. Sie glänzen so wunderbar. Das ist was tolles aus unserer Natur.
    Zieht ihren stacheligen Mantel aus und kommt in tiefen braun daher.
    Ich habe hier noch keine gefunden und meine eigenen Kastanien sind im Sommer dann doch abgefallen, ohne Kern.
    Liebe Grüße von Rosine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Annerose,

    sehr schöne Bilder von den Kastanien und das man daraus etwas kocht, ist für mich aus dem Norden ziemlich Neu. Wir sammeln die Kastanien für die Deko zu Hause oder machen eine Girlande daraus. Schönen Abend.

    Lieben Gruß Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Annerose,

    wir nehmen die Kastanien nur zur Deko und zum Basteln ... *räusper* ich glaube deine sind aber "Edelkastanien" - kann das sein? Bei den Rezepten habe ich nämlich "Maronen" gelesen *gg* da war ich dann aber beruhigt, wo ich den Kindern doch immer sage "... mit dem Essen spielt man nicht" ...

    Also bei uns in Oberösterreich ist es mir nicht bekannt, dass man mit Kastanien kochen kann. Aber vielleicht liegt es auch nur daran, das es auf den Weihnachtsmärkten "heiße Maroni" gibt ... und die mag ich nicht.

    lg
    Regina

    AntwortenLöschen
  7. Schön sehen sie aus ... Herbst eben ...
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  8. Ich hatte leider noch nie das Vergnügen, Maronen zu kosten. Aber ich bin sehr gespannt darauf und wenn es sich ergibt, werde ich zugreifen.
    In den Obststiegen sehen sie echt verführerisch aus. So macht der Herbst wirklich Spaß.
    Herzliche Grüße Janet

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Annerose,

    da habt ihr aber fleißig gesammelt. Ich esse Kastanien nicht so gerne, aber ich geh so gerne sammeln. Verteil sie dann immer in der ganzen Familie.

    Liebe Grüsse

    Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Annerose,

    ganz lieben Dank für Deine lieben Glückwünsche zu meinem Geburtstag! Ich habe mich sehr gefreut!

    GGGLG Maike

    AntwortenLöschen
  11. Oh, da habt ihr ja wirklich viele Kastanien sammeln können - ich habe bislang leider erst vereinzelte gesehen.

    Rezepte kenne ich keine, ich esse sie am liebsten einfach pur (gebacken)...

    In den Kistchen sehen sie übrigens total klasse aus - auch nur zum ansehen...

    Lg, eva

    AntwortenLöschen
  12. Oh, lecker Keschde!
    Ich liebe sie einfach so aus dem Backofen und neuen Wein dazu, oder auch als Gemüse, ...
    Mmmmmmmmhhhhhhhhhhhh!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Annerose,
    ich kenne sie auch nur gebacken, Rezepte kenne ich leider überhaupt nicht.Ich wünsche euch himmlischen Genuss ;o)!Viele, liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  14. So viele Kastanien! Das schaut unheimlich schön aus.

    Gela

    AntwortenLöschen
  15. Danke für Deinen lieben Kommentar. Nein, die Decke habe ich nicht selber gemacht. Sie ist ein Erbstück.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  16. Hej Annerose,

    ich habe leider kein Rezept für Dich... :-(

    Mir geht es aber auch immer genauso. Wenn ich die Kastanien am Boden liegen sehe, muss ich sie mitnehmen... zu Deko...

    Hihi, und mir ging es auch schon genauso bzgl. der Kamera... schwups blöde Batterie leer...

    Hab es schön! Katja

    AntwortenLöschen