Donnerstag, 4. März 2010

Viel Arbeit

gibt es zur Zeit bei uns. Mein Sohn hat die Treppe abgeschliffen und jetzt haben wir im ganzen Haus Baustelle. Unsere Treppe verläuft mitten in der Wohnung in die verschiedenen Etagen. Immer acht Stück, insgesamt sind es 40 Stufen. Ich kann euch sagen, das ist eine Sch....arbeit.
Der erste Schritt ist getan, jetzt kommen noch die Feinheiten. Alle Ecken und Kanten müssen jetzt dran glauben. Aber er hat noch jede Menge Arbeit.

So wie hier auf dem Treppengeländer sieht es in der ganzen Wohnung aus, der feine Staub kriecht in die kleinsten Ritzen. Also nicht wundern wenn ich mich zur Zeit wenig melden kann, es gibt viel zu tun - packen wir´s an.

Ist das nicht erschreckend, aber hinterher sieht die Treppe sicher wieder super schön aus. Wir wohnen jetzt schon über zwanzig Jahre in unserem Haus und es war jetzt dringend notwenig. Ich melde mich dann wieder. Wünsche Euch noch allen einen schönen Abend und grüße Euch Annerose


Kommentare:

  1. Nicht unterkriegen lassen, weiterarbeiten, es ist für Euch! In Gedanken bin ich bei Dir und helfe dir ein bisschen. Denk dran, wie schön es wird, wenn es fertig ist.

    GLG Sylke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Annerose... oh das mit dem Staub kenne ich........am besten du putz ganz zum Schluss... sonst wirst du irre.......das gröbste und wenn alles fertig ist - durch und durch einen Frühjahrsputz machen........ich wünsche dir viel Kraft und trotzdem noch ein bischen Zeit hiervorbei zu schauen- aber das machst du bestimmt........grüssle tina

    AntwortenLöschen
  3. Ui, da habt ihr euch aber wirklich was vorgenommen... der Anfang ist gemacht und auch wenn es viel Arbeit und Staub mit sich bringt, hinterher wirst du sehr glücklich sein. Ich weiß... momentan erscheint einem das Ende in weiter Ferne, doch ihr werdet fertig werden. Wenn die Frühlingssonne erst richtig scheint, wird sie euer Werk belohnend erstrahlen lassen. Viel Kraft deiner ganzen Familie für dieses Vorhaben.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  4. Ich drücke dir die Daumen, daß es alles schnell vorbei ist. Nur nicht den Kopf hängen lassen, es wird bestimmt danach wunderschön.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anne,
    ich helfe auch mit beim Daumendrücken und hoffe das diese staubige Angelegenheit bald erledigt und vergessen ist. Dann erstrahlt alles in neuem Glanz und du hast wieder viel Freude an der Treppe.
    Wünsche dir ganz viel Energie und Elan!
    Bis bald ..... liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. oh ja.....die wird super aussehen, aber das putzen.....oh jaaaaa ich kenns!!!! geht vorbei und dann hast du wieder viel freude....
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  7. denk einfach an das Ergebnis ...
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  8. Oje, da habt Ihr aber echt viel Arbeit. Aber wenn alles fertig ist wird es mit sicherheit wieder super schön werden. Viel spaß noch.
    Liebe Grüße von Veronika

    AntwortenLöschen
  9. Aber danach seid ihr bestimmt stolz auf Euch. Ja, da blüht uns auch noch.
    Wir sind jetzt 18 Jahre im Haus, und die Treppe sieht auch nicht mehr schön aus.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Annerose!
    Oh ja, auch ich kenne das, am Besten gar nicht zu genau hinsehen (wir hatten den Staub nach Wochen sogar in selten benutzten Schubladen gefunden) falls du Brillenträgerin bist, nimm sie ab, atme tief durch - es geht vorbei. Falls du keine Brillenträgerin bist, leih dir eine, setz sie auf, atme tief durch - es geht vorbei. Tja, das mit dem tief durchatmen, mach das lieber vor der Türe. - Ich denk an dich. Es wird bestimmt wunderschön
    lg
    Regina

    AntwortenLöschen
  11. Und ob es dann wieder richtig toll ausschaut Annerose.
    Gut Ding will eben Weile haben.

    Wir wollen auch das ganze Erdgeschoß in neuem Glanz erstrahlen lassen.
    Darg auch nicht an den Dreck und Staub denken...... aber die Belohnung kommt gewiss.

    Frohes Schaffen..... und ganz liebe Grüße von der Antje

    AntwortenLöschen
  12. Oh je, das kann ich mir gut vorstellen, dass das eine Heidenarbeit, hauptsächlich für Dich zum Putzen, ist! Wir haben auch eine solche offene Treppe, die hat mein Vater aus "gedämpfter Rotbuche" für uns gemacht, er war Schreiner. Leider ist er nicht mehr unter uns und so schieben wir das Abschleifen der Stufen schon im zweiten Jahr hinaus, unsere Treppe ist 15 Jahre alt,.... ich denke nächstes Jahr ist sie fällig.
    Deine fliederfarbenen Herzchen sind zuckersüß!
    Eine gute Woche für Dich mit einem Ende der Renovierungsarbeiten in Sicht-
    wünscht Dir Marita

    AntwortenLöschen
  13. Oha, ich sehe auch hier wird gewerkelt. Lustig das so viele momentan am renovieren sind. Die Arbeit ist zwar anstrengend und mit viel Durcheinander und Schmutz verbunden, aber auf das Ergebnis kann man sich freuen und die Treppe sieht bestimmt klasse aus wenn sie fertig ist.

    Weiterhin frohes Schaffen, sei es an der Treppe oder der Nähmaschine *zwinker*

    Grüße aus dem Fuchsbau
    Ulla

    AntwortenLöschen