hintergrund

Dienstag, 2. Juni 2009

Geburtstagsgeschenk

Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich mußte schon wieder ein Geburtstagsgeschenk anfertigen. Eine Freundin wird nächste Woche 50. Der Schnitt ist aus dem "Sommerland" Buch und den Stoff für die Tasche habe ich bei Frau Tulpe in Berlin gekauft. Vielleicht könnt ihr erkennen, das ganz kleine Marienkäfer ab und an auf einem Blatt sitzen. Ich habe nun einen Glitzer-Marienkäfer auf den Jojo genäht. Es gefällt mir sooo gut. Ich bin mal gespannt was meine Freundin dazu sagt. Sie ist auch so eine Kreative, da schenke ich so etwas gerne. Die Menschen wissen mit wieviel Liebe und Geduld so ein selbstgemachtes Geschenk entsteht.
Schönen Abend noch und liebe Grüße Annerose

Kommentare:

  1. also liebe Annerose, ich habe mir mal das Bild vergrößert und bin total begeistert!!!
    Der Stoff ist ja sowas von schön, und die kleinen Käferchen da drauf, und die Krönung natürlich der jojo mit dem Marienkäfer... hast du super gemacht. Da möchte man doch gerne deine Freundin sein ;o)!
    Ganz toll!!!!!! ♥ lieben Gruß, Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Die Tasche finde ich wunderschön!
    Liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Annerose - die Tasche ist der Knaller - der Stoff von Frau Tulpe sowieso. Sollte ich jemals nach Berlin reisen ist dort eine Station. Deine Freundin wird sich bestimmt freuen. Tildansiche Grüsse Isihasi

    AntwortenLöschen
  4. Die Tascheist traumhaft schön. Der Stoff ist genial. Deine Freundin wird sich bestimmt riesig freuen.
    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Annerose,
    deine Freundinnen können froh sein, dich als Freundin zu haben. Deine Geschenke sind immer superschön! Auch diese tolle Tasche ist ein "Hingucker".

    Lieben Gruß
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Annerose!
    Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar bei mir. Ich freue mich sehr.
    Die Erdbeeren und die Röschen waren Teil der Anleitung von Pati, eine Kirsche war auch noch mitdabei, die häkel ich als nächstes.
    Viele, liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen